zum Inhalt springen

Subkommission für Karbonstratigraphie

Oberviséische Calciturbidite (Herdringen-Formation) und überlagernde namurische Schwarz- und Alaunschiefer (Eisenberg-Formation). Aufgelassener Steinbruch Becke-Oese.

Stratigraphy is the single great unifying agency of geology … [It] makes possible the synthesis of a unified geological science from its component parts. Stratigraphy is the heart of geology.

 Marvin Weller, 1947

 

Die Subkommission für Karbonstratigraphie ist Teil der 1971 gegründeten Deutschen Stratigraphischen Kommission. Ihre Aufgabe ist es, durch stratigraphische Arbeiten aller Art zu einem besseren Verständnis der karbonischen Schichtenfolgen in Deutschland beizutragen. Dazu soll sie stratigraphische Einheiten definieren, stratigraphische Gliederungen jeglicher Art erstellen, korrelieren und nomenklatorisch vereinheitlichen. Sie sorgt für die Umsetzung international verbindlicher stratigraphischer Nomenklaturen im Karbon, versucht stratigraphischer Gliederungen aus Nachbarländern zu übernehmen und im Gegenzug, stratigraphische Ergebnisse aus Deutschland  international zu verankern und Einfluss auf internationale Gliederungen zu nehmen.

Wir versuchen diesen Aufgaben durch die Förderung der Zusammenarbeit und den Austausch von am Karbon interessierten Geowissenschaftlern nachzukommen. Dies geschieht im Wesentlichen durch eine jährlich stattfindende Gelände- und Vortragstagung sowie durch elektronische Rundbriefe. Wir freuen uns über die Mitarbeit aller am Karbon interessierten in- und ausländischen Geowissenschaftler, Laien-Geologen und Studierenden, sei es als Gäste oder als zukünftige korrespondierende Mitglieder.